Das aktuelle Wappen der Gemeinde Nieby ist noch relativ jung und erst im Jahre 2003 in die Kommunale Wappenrolle des Landes Schleswig Holstein übernommen worden.

Wappenbeschreibung:
In Blau über goldenem Winkel Schildfuß, darin ein ausgebrochenes blaues Schragenkreuz. vorn übereinander vier stilisierte silberne Möwen im Flug, hinten eine silberne Eule.

hide_menu_back

Historische Begründung:
Die Gemeinde Nieby liegt an der Flensburger Förde bzw. an der Geltinger Bucht und besteht aus den vier Ortsteilen: Nieby, Nieby-Westerfeld, Falshöft und Beveroe.

Das Gebiet der Gemeinde umfaßt die gesamte Geltinger Birk einschließlich des Standortes der historischen Mühle „Charlotte“. Insgesamt sind ca. 85% des Gemeindegebietes als Naturschutzgebiet ausgewiesen.
Im Wappen nimmt der blaue Grund Bezug auf die Lage an der Flensburger Förde, die vier Möwen auf die vier Ortsteile, das gelbe Dreieck auf die Kontur der Geltinger Birk, das blaue Kreuz auf die Bedeutung der Schöpfmühle „Charlotte“ bei der Trockenlegung der Birk nach der Eindeichung und die weiße Eule auf die bedeutende Rolle des Naturschutzes im Gemeindegebiet.